Microsoft Windows 10 Enterprise LTSC 2021 Deutsch/Multilingual (DG7GMGF0D19L:0001)
  • Microsoft Windows 10 Enterprise LTSC 2021 Deutsch/Multilingual (DG7GMGF0D19L:0001)

Microsoft Windows 10 Enterprise LTSC 2021 Deutsch/Multilingual (KW4-00234)

158,29 €
inkl. MwSt.

188.37 € germany.png

Microsoft
MSWIN10ELTSC21
174 Stück
Menge
Lieferzeit: Sofort (24/7 per Mail)

Mengenrabatt

Menge Rabatt Sie sparen
5 5% Bis zu 39,57 €
10 7% Bis zu 110,80 €
15 10% Bis zu 237,44 €
rewards Beim Kauf dieses Produkts gibt es 158 E&R Rewards (für den gesamten Warenkorb 158 E&R Rewards). Das entspricht einem Cashback von 1,58 €.

 

Vollversion von Microsoft Windows 10 Enterprise LTSC 2021 inklusive aller sicherheitsrelevanten Updates. Product Key für einen (1) PC.   topseller
     

 

 

 

Sie erhalten den Produktschlüssel per Mail (keinen Datenträger). Sie können die offiziellen Windows 10-Datenträger kostenlos bei Microsoft herunterladen und bekommen so Ihre Windows 10-Version auf DVD oder USB-Stick.

 

Für Firmenrabatte (ab 5 Stück) kontaktieren Sie uns bitte: office@er-software.at.

 

 

Windows 10 Enterprise LTSC 2021

 

 

Betriebssystem mit Premiumfunktionen für anspruchsvolle Unternehmen

Windows 10 Enterprise LTSC 2021 basiert auf Windows 10 Enterprise LTSC 2019 und fügt Premiumfunktionen wie erweiterten Schutz vor modernen Sicherheitsbedrohungen und umfassende Geräteverwaltung, App-Verwaltung und Steuerungsfunktionen hinzu.

 

 

Vorteile und wichtige Merkmale von Windows 10 LTSC 2021

Halten Sie Ihr System mit Windows 10 LTSC 2021 schlank und nutzen Sie es lediglich für den Betrieb von speziellen Anwendungen, so beispielsweise auf einem Geldautomaten. Herkömmliche Anwendungen sind nach dem Motto "Never Touch a Running System" nicht vorhanden.

Es sind sämtliche kumulativen Verbesserungen aller Windows 10-Versionen enthalten. Dazu gehören die Updates 1903, 1909, 2004, 21H1 und 21H2.

Profitieren Sie von erweiterten Schutzfunktionen. Dazu gehören beispielsweise Tools, die Ihre Netzwerksicherheit erhöhen und vor modernen Bedrohungen wie Viren und Würmern schützen. Auch Verschlüsselung und Datenschutz sind hier großgeschrieben.

Starten Sie nicht vertrauenswürdige Anwendungen in einer isolierten Desktopumgebung. Dabei kommt die Windows Sandbox zum Einsatz, wodurch Ihr eigentliches System geschützt ist.

Bei dieser Windows 10 LTSC 2021-Edition handelt es sich um eine spezielle LTSC (Long Term Servicing Edition) Variante. Ihr System erhält ausschließlich sicherheitsrelevante Updates. Funktionsupdates hingegen werden nicht heruntergeladen und installiert. Das steigert die Sicherheit und verhindert unnötige Anwendungen wie den Internetbrowser Edge oder Werbeapps. Bei Bedarf können Programme dennoch manuell installiert werden.

 

 

Neuigkeiten und Verbesserungen in Windows 10 Enterprise LTSC 2021

Systemüberwachung: System Guard hat ein Feature in dieser Version von Windows mit dem Namen SMM Firmware Protection verbessert. Sie ermöglicht einen sicheren Systemstart, sodass Sie vor Firmwareangriffen geschützt sind.

Systemsicherheit: Windows-Sicherheit: Der Schutzverlauf wurde verbessert, er umfasst nun detailliertere und verständlichere Informationen zu Bedrohungen und verfügbaren Aktionen und enthält nun Blöcke aus dem überwachten Ordnerzugriff. Verbessert wurden zudem Aktionen des Tools Windows Defender Offline zum Offline-Scannen und ausstehende Empfehlungen.

Verschlüsselung und Datenschutz: Um für noch mehr Sicherheit zu sorgen, arbeiten BitLocker und Mobile Device Management (MDM) mit Azure Active Directory zusammen. Dadurch wird verhindert, dass Kennwörter versehentlich offengelegt werden.

Windows Defender Firewall: Reduzieren Sie die Angriffsfläche Ihres Gerätes. Dabei kommen spezielle Regeln für die Einschränkung und Zulassung des Datenverkehrs zum Einsatz. Zudem haben Sie die Möglichkeit, in der integrierten Internetprotokollsicherheit (IPsec) eine authentifizierte End-to-End-Netzwerkkommunikation zu erzwingen.

Viren- und Bedrohungsschutz: Schützen Sie sich vor Viren, Würmern oder den Missbrauch von Anmeldeinformationen. Dabei haben IT-Administratoren unter anderem die Möglichkeit, Geräte mit einem erweiterten Webschutz zu konfigurieren und bestimmte URLs und IP-Adressen zu definieren.

Windows Sandbox: Möchten Sie nicht vertrauenswürdige Software ausführen, steht hierfür bei Bedarf eine isolierte Desktopumgebung bereit. Dadurch ist eine mögliche schädliche Software nicht dazu in der Lage, Ihr Gerät zu befallen und es zu beschädigen.

Microsoft Defender Application Guard: Auch hier wurden zahlreiche Verbesserungen vorgenommen und integriert. So steht unter anderem eine Erweiterung für Google Chrome und Mozilla Firefox zur Verfügung. Hiermit befinden sich Nutzer in einer Hybridbrowserumgebung, bei der die Browserisolationstechnologie des Application Guards zum Einsatz kommt.

Anwendungssteuerung für Windows: WDAC verfügt über zahlreiche neue Features. So haben Sie beispielsweise die Möglichkeit, mehrere Richtlinien festzulegen und diese pfadbasiert auszuführen. Darüber hinaus können Sie die Registrierung von COM-Objekten erlauben.

Microsoft Endpoint Manager: Ab sofort befinden sich Intune, der Konfigurations-Manager, Desktop Analytics, Co-Management und die Gerätemanagement-Verwaltungskonsole im Microsoft Endpoint Manager.

SetupDiag: Mit diesem neuen Tool für die Befehlszeile stellen Sie schnell und einfach fest, warum ein Update fehlgeschlagen ist. Dazu werden die Setup-Protokolldateien von Windows durchsucht.

Reservierter Speicher: Reservieren Sie ab sofort Speicherplatz für Apps, temporäre Dateien, den Systemcache und Updates. Dadurch ist sichergestellt, dass kritische Betriebssystemfunktionen stets ausreichend Speicherplatz erhalten.

Windows Edge Kioskmodus: Erstellen Sie zwei gesperrte Browserumgebungen, um optimale Umgebungen für Ihre Interessenten und Kunden anzubieten. Dabei sind eine freie Gestaltung und Verwaltung möglich.

 

 

Systemvoraussetzungen

  • Prozessor: mind. 1 GHz CPU oder ein SoC-System
  • Arbeitsspeicher: 1 GB RAM (32-Bit), 2 GB RAM (64-Bit)
  • Festplatte: 16 GB freier Speicherplatz (32-Bit) bzw. 20 GB (64-Bit)
  • Grafik: mind. DirectX 9-kompatible Grafikkarte mit WDDM 1.0 Treiber
  • Bildschirmauflösung: mind. 800x600