Wie Sie Weihnachtskarten mit Word im Handumdrehen erstellen!

Wie Sie Weihnachtskarten mit Word im Handumdrehen erstellen!

Wie Sie Weihnachtskarten mit Word im Handumdrehen erstellen!


Das Ende des Jahres nähert sich wieder in großen Schritten und so auch die damit verbundenen Festtage, an denen man seinen Liebsten warme und liebevolle Worte zukommen lässt. Mit einer selbstgemachten Weihnachtskarte verleiht man dem Ganzen dann noch eine eigene Note. Wie das mit Word ganz leicht geht, erklären wir Ihnen im Verlauf des Artikels.

 

Das Papier

Welches Papier Sie für Ihre Grußkarte wählen ist ganz Ihnen überlassen. Jedoch ist es empfehlenswert die üblichen Maße, also DIN A6 zu nutzen. Außerdem ist Fotopapier eine Überlegung wert, da es Ihre schön gestaltete Vorderseite zum Ausdruck bringt. Achten Sie jedoch darauf, dass das Papier beidseitig bedruckbar ist und ob es für einen Laser- oder Tintenstrahldrucker ausgelegt ist.

 

Das Arbeitsumfeld

Die Übliche Ansicht in Word ist ein A4 Blatt, dies ist jedoch für unsere beispielhafte A6 Karte wenig brauchbar. Um dies zu ändern gehen wir zuerst in den Reiter „Layout“. Dort auf „Format“ und dann die gewünschte Größe wählen bzw. „Weitere Papierformate…“ um die eigenen Maße anzugeben. Nachdem die Größe definiert wurde, wechseln wir auf „Seitenränder Benutzerdefinierte Seitenränder...“, geben dort bei allen Seiten 0,7cm ein und bestätigen mit „OK“.

Tipp: Im Reiter „Ansicht“ lassen sich die Gitternetzlinien aktivieren, welche beim Ausrichten der Inhalte helfen können.

 

Das Motiv

Da das Hintergrundmotiv der Blickfang bei einer Karte ist, sollte man auf ein paar Dinge achten. Zum einen muss das Bild die richtigen Abmessungen für die eigene Karte haben. Wenn Sie Bilder aus dem Netz nutzen, sollten Sie zudem darauf achten, dass diese für die Privatnutzung freigegeben sind. Mit dem richtigen Bild gehen wir nun zunächst auf „EinfügenBilder“ und fügen unser Motiv ein. Daraufhin finden wir uns im Reiter „Format“ wieder, wo dann das Bild mit „PositionMitte-Zentriert-Position mit quadratischem Textumbruch“ zentriert wird. 

 

Der Gruß

Der persönliche Festtagsgruß lässt sich via „EinfügenTextfeldTextfeld erstellen“ auf dem Motiv platzieren. Aus dem Mauszeiger wird ein Kreuz, mit dem man die Größe des Textfeldes bestimmt. Hierbei sollte man sich jedoch merken, dass weniger meist mehr ist. Im Reiter „Format“ lässt sich dann „Fülleffekt“ und „Formkontur“ bestimmen, um das Textfeld farblich anzupassen.

 

Jetzt reinklicken: Word zum Top-Preis in unserem Shop

Die Rückseite

Für die Rückseite sind einige Dimensionen von der Post vorgeschrieben, die wie folgt zu erfüllen sind: Zunächst fügt man einen Seitenumbruch im Reiter „Einfügen“ ein, um die Rückseite zu eröffnen. Dann wählt man „FormenLinien“ und wählt die erste Linie aus. Nun zieht man mittig (Lineal am oberen Rand beachten) eine gerade Linie nach unten und lässt am unteren Ende einen Abstand von 1,5cm. Mit ausgewählter Linie, öffnet sich der „Format“ Reiter, in dem man unter dem Punkt „Formkontur“ die Linie schwarz färben sollte. Im gleichen Reiter setzt man „Stärke“ noch auf 1. Pt.

Der Absender und Empfänger

Oben links muss der Absender platziert werden. Hierzu tippt man das Wort „Absender:“ ein. Nachfolgend muss noch ein vierzeiliges Textfeld eingefügt werden, wobei jede Zeile aus Unterstrichen bestehen soll. Im Reiter „Format“ setzt man dann „Fülleffekt“ und „Formkontur“ auf „Keine“. Das gleiche Prinzip muss nun nochmal auf der anderen Seite für den Empfänger wiederholt werden. Hierbei sollte der Text jedoch etwas weiter unten stehen, da oben noch Platz für die Frankierung sein muss.

Tipp: Wenn Sie das Textfeld auswählen und kopieren, können Sie es einfach rechts einfügen.

 

Abrunden und Ausdrucken

Zuletzt fügt man oben rechts ein weiteres Textfeld mit den Maßen H: 1,7cm und B: 1,5cm ein. Dieses Feld dient als Platzhalter für die Briefmarke und sollte 1cm von dem oberen und rechten Rand entfernt sein.

Somit ist Ihre Weihnachtskarte fertig und Sie können diese nun problemlos ausdrucken und verschicken.

 

ACHTUNG: Wir veranstalten immer wieder spannende Gewinnspiele! Wenn Sie keines verpassen möchten und zudem über nützliche Kurztipps informiert werden möchten, tragen Sie sich in unseren Newsletter ein: 

NEWSLETTER EINTRAGEN